Stanzen

Perfektion mit viel Kraft 

Kompetente Mitarbeiter sind das eine. Auf der anderen Seite erfordert hochpräzise Umformtechnologie, Stanztechnologie und Fügetechnik leistungsstarke Fertigungsanlagen und Maschinen. Steel ist bestens aufgestellt.

Mit komplexen Folgeverbund- und Transferwerkzeugen werden in der Teilfertigung nach höchsten Maßstäben anspruchsvolle Stanz-Zieh-Biegeteile hergestellt. Um dabei den Durchlauf zu beschleunigen, werden einzelne Prozessschritte zusammengefasst und in einem Hub ausgeführt. Nachfolgende Fertigungsverfahren wie Gewinderollieren oder Laserschweißen können bei Bedarf ebenfalls direkt in den Pressvorgang integriert werden. Abgestimmt auf die technischen Rahmenbedingungen wählt Steel die passende Maschine, das heißt einen Stanzautomaten oder eine Einlegepresse. Für unterschiedlichste Anforderungen stehen vielfältige hydraulische Pressen sowie Kniehebel- und Exzenterpressen zur Verfügung. Kleinserien werden mit speziellen Einlegepressen realisiert. Technische Sauberkeit ist gegeben. Dafür sorgen spezielle Reinigungsverfahren und Oberflächenbeschichtungen. Zudem wird die Partikelentstehung von vornherein minimiert – und Partikel an funktional relevanten Stellen werden durch ein Prozessüberwachungssystem kenntlich gemacht. Im Musterbau stellt Steel mit einfachen, preiswerten Werkzeugen und Vorrichtungen handgefertigte Präzisionsteile für Versuche und Vorserien her. Und die Baugruppenmontage profitiert von fortschrittlichen Verbindungs- und Fügetechniken. Durchgängige Automatisierungslösungen sorgen übergreifend für reibungslose und effiziente Prozesse.